Allgemein
Warum Zeiterfassung ohne Abwesenheitstracking keinen Sinn ergibt
von Linda Frantal
15. August 2018

Zeiterfassung ist ein zentraler Punkt im Workflow vieler Unternehmen. Gerade Firmen, deren Arbeit sich auf Projekten stützt, brauchen eine funktionierendes Zeiterfassungstool um eben diese Projekte abzurechnen. Vielen ist aber nicht bewusst, dass Zeiterfassung alleine nicht ausreichend ist. Der Clou ist, Timetracking mit Abwesenheitserfassung zu kombinieren.

Agenturen, Freelancer, Handwerker… die Arten von Unternehmen, die sich bei ihrer Arbeit auf Zeiterfassung verlassen sind vielschichtig und in allen Branchen zu finden. Diese Zeiterfassung ist aber meist einseitig und deswegen unvollständig und ineffizient. Ein gutes Tool hingegen kombiniert Zeiterfassung mit Abwesenheitserfassung. So verlieren Sie weder die Kontrolle, noch den Überblick über das, was in Ihrem Unternehmen passiert, und führen eine transparente Firma.

Zeiterfassung ohne Abwesenheitstracking ist wie eine Band ohne Bass. Es kann außerordentlich gut funktionieren, aber die Brücke von der Rhythmussektion zu den restlichen Instrumenten ist nicht gegeben. Der ungeschulte Zuhörer mag den Unterschied nicht unbedingt hören, doch der Profi weiß, das etwas fehlt.

Der Manager behält den Überblick

Ein kombiniertes Tool aus Zeit- und Abwesenheitserfassung bietet Transparenz und schafft Klarheit. Der Manager kann anhand der Abwesenheiten seiner Mitarbeiter seine Projekte entsprechend planen. Er weiß, wann sein Team vollständig ist und kann so die Aufgaben im Projekt entsprechend verteilen. Ein kombiniertes Tool bietet Ihnen als Manager die optimale Controlling-Oberfläche. Sie sehen, wer anwesend ist und an welchem Projekt arbeitet. Sollte zu viel Zeit auf einem Projekt verbracht werden und ein anderer Auftrag deswegen vernachlässigt werden, können Sie eingreifen.

Mitarbeiter profitieren von Transparenz

Doch auch die Mitarbeiter profitieren von dieser Transparenz. Schließlich sehen sie anhand des richtigen Tools, wann ihre Kollegen abwesend sein werden und können sich so auf eventuelle Aufgabenumverteilung einstellen. Diese Übersicht erlaubt also nicht nur dem Manager, entsprechend zu planen, sondern auch den Mitarbeitern, sich auf mehr oder andere Belastungen einzustellen.

Dies zeichnet sich nicht nur für die anwesenden Mitarbeiter aus, es birgt auch einen entscheidenden Vorteil für die weitere Jahresplanung. Eine transparente Zeit- und Abwesenheitserfassung schafft Ihren Teammitgliedern zudem eine Übersicht über Abwesenheiten, sodass die Organisation von Urlauben, Fortbildungen und Geschäftsreisen sich einfach planen lassen. Dies spart Ihnen und Ihren Mitarbeitern Zeit bei der Absprache.

CoffeeCup vereint Zeiterfassung und Abwesenheitsverwaltung

CoffeeCup kombiniert Time- und Absencetracking mit einer smarten, visuellen Darstellung. So verlieren Sie als Manager nie die Kontrolle und behalten den Überblick über aktuelle Prozesse. Die Visuals im Dashboard zeigen Ihnen die laufenden Projekte auf einem Blick. Kombiniert mit der Abwesenheitsverwaltung behalten Sie nicht nur die Planung im Blick, sondern auch Ihre Mitarbeiter. CoffeCups Tool ermöglicht Ihnen eine transparente Führung Ihres Unternehmens.

COFFEECUP kennenlernen

Excepteur sint occaecat cupidatat non proident, sunt in culpa qui officia deserunt mollit anim id est laborum.

CoffeeCup Blog
Das könnte dich auch interessieren