Features
Tools für Mitarbeiter: So emanzipieren Sie Ihre Angestellten
von Thomas Reppa
27. Oktober 2017

Der normaler Mitarbeiter: Das schwächste Glied einer Firma? Business Software und Tools fokussieren sich oft auf die Vorteile für die Manager. Auch CoffeeCup richtet sich hauptsächlich an die Entscheider in Firmen. Das bedeutet allerdings nicht, dass wir die Mitarbeiter vergessen haben.

Ihre Mitarbeiter sind Ihre wichtigste Ressource. Wenn Ihre Firma nicht gerade eine one-person-show ist, sollten Sie sich immer auch darum kümmern, wie es Ihren Mitarbeitern geht. Freilich müssen dafür erst andere Dinge stimmen: Der Gewinn zum Beispiel. Doch ohne die Mitarbeiter, die an Ihrem Produkt arbeiten, gibt es auch keine Umsätze, keine Rentabilität.

Tools für Mitarbeiter: Emanzipation durch Information

Mitarbeiter haben zwar keinen vollen Zugriff auf CoffeeCups Funktionen, bekommen aber dennoch wesentliche Tools in die Hand. Zum einen hat jedes Teammitglied mit CoffeeCup immer Zugriff auf ihre digitale Personalakte in der Form der Staff Reports. Hier sehen die Mitarbeiter nicht alle KPIs, die der Manager auch sehen kann. Dennoch bekommen die Mitarbeiter einen Einblick in ihre Gehaltsentwicklung, Auslastung und den generierten Umsatz.

Gehaltsentwicklung in der kumulativen Darstellung

Vom ersten Moment im Angestelltendasein verdient ein Mitarbeiter Geld – so weit, so logisch. CoffeeCup visualisiert diese Daten und stellt sie anhand eines Graphen dar. Hier sieht der Mitarbeiter also von Anfang an, wie viel er verdient und wie sich das Gehalt entwickelt. Dargestellt wird es in einem Diagramm mit x- und y-Achsen – Dauer des Angestelltenverhältnisses und Höhe des Gehalts. Diese Daten können den Mitarbeitern einen Anstoß geben, in die Gehaltsverhandlungen zu treten.

Umsatz und Aufwand: Die Argumente für Verhandlungen

Wie hoch war der Aufwand? CoffeeCup zeigt den Leistungsbeitrag jedes Einzelnen.

Weitere wichtige Indikatoren für die Mitarbeiter sind Umsatz und Aufwand. Diese kann der Mitarbeiter als Argumente in die Gehaltsverhandlungen mitnehmen. Wer viel arbeitet und viel erwirtschaftet bekommt dies dank CoffeeCup auch in der digitalen Personalakte zu sehen. Die Mitarbeiter wissen also jederzeit um ihren Leistungsbeitrag Bescheid. Dies ist nicht nur in Verhandlungssituationen wichtig, sondern gibt den Mitarbeitern auch ein gutes Gefühl. In meinem CoffeeCup steht etwa, dass ich im aktuellen Kalenderjahr eine Auslastung von 211 Prozent habe. Das gibt mir ein gutes Gefühl, weil ich weiß, dass ich hart gearbeitet habe und mein Chef das am anderen Ende auch sieht und zu schätzen weiß

Vorteile durch Zeiterfassung: Mitarbeiter profitieren von der Transparenz

Viele stehen der Zeiterfassung kritisch gegenüber, da sie Timetracking als Peitsche und den Manager als Sklaventreiber sehen. Dabei fungiert es umgekehrt auch zum Schutz des Mitarbeiters. Der Angestellte sieht anhand der geloggten Stunden jederzeit, wie viel er am Tag, in der Woche oder im Monat gearbeitet hat. Das bedeutet – jede Überstunde wird dokumentiert. Die eigene Erfahrung verrät: Als Dienstleister – sei es nun Programmierer, Anwalt oder Zimmerer – arbeiten wir unbewusst eher mehr als die vertraglich geregelten Wochenstunden. Besonders, wenn eine Deadline kurz bevor steht. Die erfassten Stunden dokumentieren dies und geben dem Arbeitnehmer Argumente an die Hand, auch einmal kürzer zu treten: Vielleicht ja mal am Freitag früher heim gehen oder bei vielen Überstunden sogar einen ganzen Tag Urlaub bekommen. Bei Vertrauensarbeitszeit fällt diese Datenbasis zur Argumentation weg.

Abwesenheitserfassung und Urlaubsplanung

Urlaub ist uns immer die liebste Zeit, nicht wahr? Unser Urlaubsplanungstool im Rahmen der Abwesenheitserfassung lässt die Mitarbeiter immer einen Überblick über Resturlaub, Urlaubsplanung und Fehltage haben. Und die Urlaubsanträge? Die schicken wir ganz einfach über das Dashboard-Modul raus.

Eine Firma, die auf ihre Mitarbeiter achtgibt, ist eine erfolgreiche Firma. Das wissen auch wir – deswegen sorgen wir dafür, dass Ihre Mitarbeiter sich nicht vergessen fühlen.

DEMO-TERMIN

Bereit uns kennenzulernen?

In wenigen Minuten erklären wir Ihnen CoffeeCup und Sie können es sofort testen.

CoffeeCup Blog
Das könnte Sie auch interessieren