Datenschutz
Risiken bei Digitalisierung: Fehlende Strategien bedrohen IT-Sicherheit
von Thomas Reppa
4. Oktober 2017

Deutschlands Unternehmen schauen planlos in die Zukunft. Laut einer Studie des IT-Dienstleisters DXC-Technology hat jedes zweite Unternehmen keine konkrete Strategie für die digitale Transformation. Besonders das Thema Sicherheit wird hier vernachlässigt.

Die Digitalisierung stellt deutsche Unternehmen vor eine große Herausforderung. Dennoch scheinen sich nur knapp die Hälfte aller deutschen Firmen überhaupt mit dem Thema zu beschäftigen. Dies ergab eine Studie des IT-Dienstleister DXC-Technology. Über ein Marktforschungsinstitut befragte rund 300 Führungskräfte aus Deutschland für die DXC-Studie „Digitale Agenda 2020“.

Digitalisierung von Unternehmen: Verantwortlichkeit bei der IT?

Die 300 Manager kamen allesamt aus Branchen wie der Industrie, Transport & Verkehr, Telekom + IT, Bauwesen, Groß- und Einzelhandel und Ähnlichem. Diese äußerten sich neben dem Fortschritt der digitalen Transformation auch zur Verantwortlichkeit. Die Mehrzahl der Führungskräfte – 53 Prozent der Befragten – sähen so etwa die Verantwortlichen der IT-Abteilung zuständig. In 48 Prozent der Fälle sei die Geschäftsführung dafür zuständig. Nur 27 Prozent der Studienteilnehmer hätten allerdings eine dedizierte Führungskraft, wie einen Chief Digital Officer, für die digitale Transformation eingesetzt.

Sicherheit vorherrschendes Thema der Digitalisierung

Ist eine Strategie für den digitalen Wandel vorhanden, steht Sicherheit bei den meisten Managern an oberster Priorität. Dennoch meinen ein Viertel der Manager, dass seine Firma nicht vor digitalen Risiken geschützt werden müsse. 26 Prozent erklären das dies generell nicht wichtig sei. Ziemlich unvernünftig, was? Dies denkt auch DXC-Head of Consulting Dr. Martin Eldracher. „Die Anzahl möglicher Einfallstore für Angriffe auf die digitale Infrastruktur wächst ständig – Risiken dieser Art gilt es, professionell zu begegnen.“, erklärt er in einem Statement.

CoffeeCup bietet zertifizierten Schutz

Nicht nur deswegen bietet wir mit CoffeeCup zertifizierten Schutz für unsere Kunden. Deren Daten speichern wir auf den deutschen Servern von Amazon Web Services (AWS) mit dem der IT-Zertifizierung ISO 27001. Dies bedeutet laut Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, dass CoffeeCups Server nach den Standardsicherheitsmaßnahmen nach IT-Grundrecht umgesetzt werden. Ihre Daten sind bei CoffeeCup also sicher.

DEMO-TERMIN

Bereit uns kennenzulernen?

In wenigen Minuten erklären wir Ihnen CoffeeCup und Sie können es sofort testen.

CoffeeCup Blog
Das könnte Sie auch interessieren