Allgemein
Countdown zum Urlaub: Wie ein kleines Feature Ihre Mitarbeiter richtig motivieren kann
von Thomas Reppa
18. September 2017

Wer schon mal im amerikanischen Ausland bei zehn Urlaubs- und sechs Feiertagen gearbeitet hat, weiß: Freie Tage sind verdammt wichtig. Doch auch bei den gesetzlichen 20 Urlaubstagen in Deutschland steigt die Vorfreude je näher der Urlaub rückt. Deswegen ist eines von CoffeeCups kleineren Features eines der beliebtesten.

Freilich ist positives Feedback das schönste Feedback. Deswegen freuten wir uns sehr, als neulich von einem Nutzer die Nachricht kam, dass er „den Counter bis zum Urlaub im Dashboard sehr motivierend“ fand. Deswegen haben wir dieses Modul schließlich ins Dashboard eingebaut.

Auf erstem Blick ist das Abwesenheitan-Modul dennoch kein großes Feature. Im Gegensatz zum Arbeitsaufkommen oder zur Aktivitätsübersicht scheint es eher schlank. Dabei steckt CoffeeCups geballte Datenpower dahinter. Das Abwesenheits-Modul zieht sich die Daten von unserem Abwesenheitstracking und reduziert sie auf das Wesentliche. Im Endeffekt ist es das, was wirklich jeden – egal ob Chef oder Mitarbeiter – interessiert: Wann ist mein nächster Urlaub? Wie viel Urlaub ist geplant? Und wie viel Urlaub hab ich noch übrig?

Wann und wie lange ist mein nächster Urlaub? CoffeeCups Abwesenheiten-Modul verrät es direkt im Dashboard.

Das Abwesenheiten-Modul ist so gegliedert, das es genau diese Fragen beantwortet. Zunächst zeigt es, was unseren User so motiviert hat: Wie lange noch bis zum nächsten Urlaub gearbeitet werden muss. Auf dieser Basis könnt ihr so eine Entscheidung treffen. Wenn es – wie in meinem Fall – noch 96 Tage bis zum nächsten Urlaub sind, dann kann ich mir überlegen, ob ich zwischendrin nicht noch ein verlängertes Wochenende einlege.

Der nächste Abschnitt zeigt uns, wie viel Urlaub dieses Jahr noch geplant ist. Kombiniert mit dem nächsten Abschnitt, das verbleibende Urlaubskontingent, können wir so unsere weiteren Urlaube planen. Will ich noch einen zusätzlichen Tag an den eh schon bestehenden Urlaub dran hängen? Nehme ich lieber zwischenrein einen Tag frei?

Ist diese Entscheidung gefällt, beantragt ihr den Urlaub ganz einfach über das Modul selbst. Der Abschnitt „Geplanter Urlaub“ linkt direkt zum Urlaubs-Antrag. Hier sucht ihr euch den Zeitraum aus, den ihr euch frei nehmen wollt und schickt den Antrag ab. Euer Chef oder Manager bekommt sofort Bescheid und kann die Urlaubstage direkt in CoffeeCup genehmigen.

Kein Wunder also, dass unser Abwesenheiten-Modul zu den beliebtesten Features auf CoffeeCup gehört. Seien wir doch ehrlich: Wer freut sich denn nicht auf den nächsten Urlaub? ? 

DEMO-TERMIN

Bereit uns kennenzulernen?

In wenigen Minuten erklären wir Ihnen CoffeeCup und Sie können es sofort testen.

CoffeeCup Blog
Das könnte Sie auch interessieren